TVR: Leichtathleten holten 30 Podestplätze

Werbung

Ratingen. Es war ein sehr erfolgreiches und sportliches Wochenende für die Leichtathleten des TV Ratingen bei den Kreismeisterschaften in (U14/U16) Remscheid. Es hagelte nicht nur vom Himmel sondern auch reihenweise persönliche Bestleistungen und Podestplätze. Insgesamt durften die jungen Athleten 30 Mal das Siegerpodest erklimmen.

Gleich drei Mal nach ganz oben durfte Fenja Kothe (W13). Mit grandiosen 5,08m im Weitsprung deklassierte sie die Konkurrenz deutlich. Auch im 75m Sprint war sie mit 10,23 Sekunden mit Abstand die Schnellste. Gemeinsam mit Julia Holzmann, Marlene Geis und Johanna Averdung (alle W13) sprinteten die vier Ratingerinnen ihr eigenes Rennen von der Spitze weg und gewannen mit Vorsprung die 4x75m Staffel der U14.

Einmal mehr überzeugte Julia Holzmann im Hochsprung. Mit 1,49m wurde sie Bergische Kreismeisterin 2016. Den Kreismeistertitel im Diskuswerfen sicherte sich Marlene die ihren Diskus auf 21,97m warf. Ihre Freundin Olivia Kreft mit 20,04m als Vizekreismeisterin machte das Podium perfekt.

Julia, Fenja und Marlene liefen die 60m Hürden einwandfrei und in schnellen Zeiten und kamen auf die Plätze zwei bis vier. Weitere Vizekreismeistertitel gab es für Marlene im Kugelstoßen und für Fenja im Hochsprung. Ihren Medaillensatz komplettierte Fenja im Speerwurf mit dem dritten Platz.

Gleich drei Mal auf das Podest durfte Femke Averdick (W14). Sie hat ihre großen Stärken eindeutig in den Wurfdisziplinen. Ungeschlagen und somit Bergische Kreismeisterin wurde sie mit einer Weite von 29,34m im Speerwerfen und mit 9,03m im Kugelstoßen. Den Diskus warf sie auf 20,08m und wurde damit Vizemeisterin. Marie Göllner schaffte es in der jüngsten Altersklasse W12 mit 20,43m mit dem Speer auf Platz zwei und im Ballwurf auf den dritten Platz. Jarla Sander (W14) und Isabelle Weber (W12) belegten in ihren Altersklassen im Speerwurf den dritten Platz.

Das größte Programm absolvierte Sarah Schulte-Bunert. Die Fünfzehnjährige startete gleich in sieben Disziplinen. Im Dreisprung sicherte sie sich Platz eins. Die 80m Hürden lief sie so schnell wie noch nie. Die Zeit von 12,87 Sekunden bedeuteten die Vizemeisterschaft. Weitere Vizekreistmeistertitel erreichte Sarah im 100m Sprint mit einer ebenfalls guten Zeit und im Hochsprung.

Anna Holzmann (W15) startete als einzige TVR Athletin über 300m. Sie lief diese Distanz erstmalig und erreichte mit einer Zeit von 44,92 Sekunden Platz zwei und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Juni. Damit überraschte sie sich nicht nur selber sondern auch das Trainerteam. Auch über die Hürden verbesserte Anna ihre persönliche Bestleistung auf 13,14 und somit um mehrere Zehntel.

Mit 4,86m im Weitsprung erreichte Pauline Kreft (W15) mit dem dritten Platz einen an diesem Wochenende begehrten Podestplatz. Die U16 Staffel in der Besetzung Lela da Costa, Anna Holzmann, Pauline Kreft und Sarah Schulte-Bunert erreichte den dritten Platz. Für die Trainer waren die Wechsel jedoch noch verbesserungswürdig.

Für die Jungen des TVR gab es zwei weitere erste Plätze, welche das sehr erfolgreiche Wochenende abrundeten. Paul Mathiot (Jahrgang 2005) startete über 800m in der höheren Altersklasse M12 und ließ alle anderen Teilnehmer hinter sich. Oskar Neeser gewann im Diskuswurf mit einer Weite von 18,09m und wurde Kreismeister der Altersklasse M12. Im Weitsprung und im Speerwurf belegte Oskar den dritten Platz.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.