TTR: Jan Ortjohann Dritter beim Nachwuchscup

Werbung

Ratingen. Das Saisonfinale für die Nachwuchsathleten des Triathlon Team Ratingen 08 (TTR) war in Vreden. Die besten Resultate für den TTR erzielten der A-Jugendliche Jan Ortjohann und Juniorin Anna Heidrich. Ortjohann verpasste im Titelrennen als Vierter knapp das Podium, wurde aber in der Gesamtwertung des Nachwuchscups Dritter. Heidrich kam in Vreden als Sechste ins Ziel und durfte sich auch über Gesamtrang sechs freuen.

„Das sind absolut tolle Ergebnisse, die die zwei 2019 erzielen konnten“, freute sich TTR-Cheftrainer Georg Mantyk. „Loben möchte ich aber auch all die anderen jungen Starterinnen und Starter, die sich in den Nachwuchscup-Rennen mit den besten jungen Triathletinnen und Triathleten des Landes messen konnten und das TTR wirklich gut vertreten haben.“

Ortjohann und Heidrich musste 750 Meter schwimmen, 18 Kilometer mit dem Rad fahren und 5000 Meter laufen. Jan Ortjohann war nach exakt 59:00 Minuten im Ziel, womit er Vierter wurde. Zusammen mit ihm war Leon Vollstedt in der Jugend A an den Start gegangen. Seine 1:04:52 Stunden waren gleichbedeutend mit Rang 13. Anna Heidrich war sehr schnell (1:11:30 Stunden) und wurde Sechste der NRW-Meisterschaften.

Zu den vom Cheftrainer genannten anderen Athleten gehörten in Vreden als jüngste TTRler die A-Schülerinnen Marie Deppmeyer und Hannah Sanders. In der männlichen Jugend B waren Jan Baumgarten und Noah Rose gemeldet. Deppmeyer wurde Siebte (42:30 Minuten)und Sanders (43:06 Minuten) Neunte. Die B-Jugendlichen waren mit ihren Rängen elf (Baumgarten, 38:43 Minuten) und 17 (Rose, 40:48 Minuten) ebenfalls stark geschwommen, Rad gefahren und gelaufen.

Die Gesamtwertung des NRW Nachwuchscups wurde in vier Rennen ermittelt. Versmold, Gladbeck, Kalkar und Vreden zum Finale waren die Stationen, an den sich die besten Nachwuchs-Talente NRWs getroffen hatten. In die Wertung kamen drei Resultate und mindestens drei Mal musste man auch angetreten sein. Bester Ratinger war Jan Ortjohann, der Rang drei feiern durfte. Beste weibliche TTR-Athletin war Juniorin Anna Heidrich als Gesamtsechste.

Eine eindrucksvolle Visitenkarte hinterließen aber auch weitere Jung-Triathleten des TTR. Mit Marie Deppmeyer als Achte und Hannah Sanders als Zehnte schafften beide A-Schülerinnen die Besten Zehn. Dies gelang ebenso Jan Baumgarten, der in der Jugend B Neunter wurde. Leon Vollstedt steht als Elfter in der Liste der Jugend A. Die bemerkenswerte Bilanz des TTR runden Mika Virkus (16. bei den Schülern A) und Noah Rose als 23. der B-Jugend-Wertung ab. Ebenfalls beim Nachwuchscup mit dabei waren Valentin Schmidt (Jugend A) und Junior Lennard Böge. Beide kamen aber nicht in die offizielle Wertung, da sie weniger als drei Mal an der Startlinie gestanden hatten.

„Mit einem elfjährigen Bestehen sind wir noch ein recht junger Verein, aber genau auf dieser Jugendarbeit und der Basis, jungen Athletinnen und Athleten eine funktionierende Vereinsstruktur zu bieten, hat sich das TTR 08 seinerzeit gegründet. Daher sind wir sehr glücklich über derartige Spitzenresultate“, resümierte auch der Vereinsvorsitzende Burkhardt Schmidt die sehr gelungene Nachwuchssaison 2019 in bester Laune.

Foto: privat

Werbung