Thunesweg wegen Sanierung der Fahrbahn teils gesperrt

Werbung

Lintorf. Wegen Straßenschäden muss ab Montag, 11. Juni, die Fahrbahndecke des Thuneswegs saniert werden. Dies teilt die Stadtverwaltung mit. Es werden Einbauteile ausgetauscht, die Fahrbahn wird vier Zentimeter tief abgefräst und eine neue Asphaltschicht aufgebracht. Es handelt sich um eine Straßenunterhaltungsmaßnahme, für die kein Straßenbaubeitrag erhoben wird.

Der Thunesweg wird von der Kalkumer Straße bis zum Verbindungsweg Soestfeld saniert. Insgesamt dauern die Arbeiten rund sechs Wochen. Während dieser Zeit sind die Bauabschnitte nur für Anwohner befahrbar. Aus diesem Grund fährt die Rheinbahn-Linie O15 (Taxibus) während der gesamten Bauzeit eine Umleitung. Die Anfahrt des Fliedner-Krankenhauses durch Rettungsfahrzeuge erfolgt über das Eichförstchen. Daher werden hier abwechselnd Halteverbote für die Dauer der Arbeiten aufgestellt. Für den Mitte Juli geplanten Asphalteinbau sind kurzzeitige Sperrungen der Fahrbahn unumgänglich.

Da Straßenbauarbeiten sehr witterungsabhängig sind, können sich bei andauernd schlechtem Wetter die Arbeiten verschieben. Betroffene Anlieger haben von der bauausführenden Firma genauere Information mit der Angabe der Ansprechpartner erhalten. 

Werbung