Thomas Diederichs: Volksbank bleibt in Lintorf

Werbung

Lintorf. Nach erfolgreichen Umbauarbeiten wurde die Volksbank Rhein-Ruhr nun offiziell eröffnet. Zahlreiche Lintorfer Geschäfts- und Privatleute begrüßte Vorstandssprecher Thomas Diederichs zusammen mit
Geschäftsstellenleiterin Marietta Fischer und den Mitarbeitern der Filiale zur kleinen Eröffnungsfeier am Donnerstag.

„Wir haben in den Standort Lintorf investiert, weil wir hier präsent bleiben werden“, so Diederichs in seiner Begrüßung. Die Investition in den Standort zeige deutlich, dass die Volksbank der Lintorfer Geschäftsstelle und den Kunden vor Ort eine hohe Bedeutung zuschreiben würden. „Mit der Neugestaltung unserer Räume werden wir uns noch stärker in Lintorf positionieren“, sagte Diederichs.

Mitglieder und Kunden, ob privat oder als Firma, erwarteten von der Volksbank zeitgemäße und schnelle Online-Angebote. Dennoch sei die Genossenschaftsbank davon überzeugt, dass eine kompetente und vor allem vertrauensvolle Beratung vor Ort unersetzlich sei. „Und diese Beratung vor Ort kann eben nur durch moderne, zeitgemäße Geschäftsstellen wie diese ermöglicht werden“, so Diederichs.

Diesen Worten folgen entsprechende Taten. Neben dem bekannten Team um Geschäftsstellenleiterin Marietta Fischer, wird zukünftig dienstags und donnerstags der Private-Banking-Berater Thomas Knorr vor Ort sein und auch Ralf Flore steht für die Gewerbekundenberatung immer dienstags und mittwochs zur Verfügung.

Beratungen für Firmenkunden wird Kai Verhaegen weiterhin nach individueller Terminvereinbarung in der Geschäftsstelle oder direkt in der Firma umsetzen. Alle sind in der Eröffnungswoche in die Geschäftsstelle der Genossenschaftsbank eingeladen.

Die Umbauphase dauerte nur zwei Wochen an. Hierfür waren die Räume zeitweise geschlossen. Nun präsentiert sich die Geschäftsstelle im neuen Glanz und bietet vier hochmoderne Beratungsbüros auf einer Grundfläche von insgesamt 160 Quadratmeter.

Dass die Region der Genossenschaftsbank sehr am Herzen liegt, spiegelt sich auch in den regelmäßigen Unterstützungen von Sportvereinen, Kindergärten und Schulen wider. So erhält die Region rund um Lintorf und Mülheim jährlich 23.000 Euro allein über das Online-Spendenportal Förderprogramm Rhein-Ruhr. Weitere Spenden von 80.000 Euro vergibt die Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung. Für das gesamte Geschäftsgebiet der Genossenschaftsbank bedeutet dies eine jährliche Unterstützungsleistung von rund 500.000 Euro aus der Stiftung, dem Förderprogramm Rhein-Ruhr und verschiedenen Sponsoringleistungen. Die Förderphase des Förderprogrammes ist Anfang April gestartet. Ab sofort können neue Projekte unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden.

Werbung