„Tat Ort Aalto“ widmet sich Donizettis Oper „Rita“

Werbung

Essen. Die Essener Opernbühne wird wieder zum „Tat Ort Aalto“: Der nächste Abend der Reihe am Sonntag, 27. Oktober, um 21 Uhr im Aalto-Theater ist unter dem Titel „Rita“ an Gaetano Donizettis gleichnamige Oper angelehnt.

Im Bühnenbild der zuvor gezeigten Tanzvorstellung „Rock around Barock“ darf das Publikum dieses Mal in Ritas Restaurant Platz nehmen. Doch es gilt: Betreten auf eigene Gefahr! Denn möglicherweise wird man während des Gaumenschmauses auch Zeuge eines handfesten Streits zwischen der kapriziösen Gastwirtin und ihrem zweiten Mann Beppe, der komplett unter ihrer Fuchtel steht. Pikant wird die Situation schließlich, als Ritas verschollener erster Ehemann Gasparo wieder zurückkehrt und sie nun vor dem Gesetz gleich mit zwei Männern verheiratet ist. Doch da wir uns in einer komischen Oper befinden, lässt die vergnügliche Auflösung nicht allzu lange auf sich warten! Das alles ist garniert mit Donizettis herrlichen Belcanto-Melodien (gesungen von Maria del Mar Humanes, Martijn Cornet und Albrecht Kludszuweit, begleitet von Oliver Malitius am Klavier), gewürzt mit einer nicht zu kleinen Prise Humor und verfeinert durch die augenzwinkernde Regie von Marijke Malitius.

Karten kosten 16 Euro, ermäßigt zwölf Euro, und sind erhältlich unter Telefon 0201/8122200 und unter www.theater-essen.de.

Probenfoto mit Martijn Cornet, Maria de Mar Humanes und Albrecht Kludszuweit (Foto: TuP)

Werbung