Tante Polly: Melancholie trifft hanseatischen Fusel

Werbung

Essen. Nach dem umwerfenden Erfolg im vergangenen Jahr präsentiert die Hamburger Band „Tante Polly“ am Freitag, 24. Januar, ab 20 Uhr noch einmal ihr Konzertprogramm „Tristesse Totale“ im Essener Grillo-Theater. Die vier Vollblutmusiker von der Waterkant sind als instrumentale und gesangliche Begleiter der jährlichen Familienstücke regelmäßig zu Gast im Ruhrgebiet, aktuell sorgen sie in „Hinter verzauberten Fenstern“ für den mitreißenden Soundtrack.

Welches musikalische und humoristische Potenzial in den „Pollys“ sonst noch steckt, das stellen Hajo Cirksena (Bass), Dominik Dittrich (Gesang, Klavier, Akkordeon), Benjamin Leibbrand (Saxophon und Klarinette, Gesang) und Sebastian Strehler (Schlagzeug, Gitarre, Gesang) an diesem Abend mit „Seeräuberswing, Polkajazz und Liedern zum Heulen aus Hamburg St. Pauli“erneut unter Beweis. Mit ihrer Mischung aus altem Jazz, zeitgenössischen Shantys sowie selbst geschriebenen Chanson- und Bluesnummern zeigen sie, wie man „die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischem Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt“.

Der Eintritt kostet elf Euro, ermäßigt acht Euro. Karten gibt es unter Telefon 0201/81 22-200 oder unter www.schauspiel-essen.de.

Foto: Henriette Pogoda

Werbung