Stadttheater: Das Abschiedsdinner

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 30. April, 20 Uhr wird im Stadttheater, Europaring 9, die Komödie „Das Abschiedsdinner“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière aufgeführt. In dem Drei-Personen-Stück werden Anton, Katja und Peter von Ingolf Lück, Saskia Valencia und René Steinke gespielt. Eintrittskarten für den Rang des Theaters kosten 19,50 Euro und 17,50 Euro. Es gibt sie im Kulturamt, Minoritenstraße 3, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Was soll man tun, wenn man eine Freundschaft beenden will, weil diese nur noch Verpflichtung ist? Peter und Katja stellen sich diese Frage, denn ihre langjährige Freundschaft zu Anton ist schon lange nicht mehr das, was sie mal war. Sie geben also ein Abschiedsdinner, ohne dass der Freund weiß, wozu er gebeten ist: Sie servieren eine Flasche Wein aus Antons Geburtsjahr, spielen seine Lieblingsmusik auf und tragen Kleidungsstücke aus der Blütezeit ihrer gemeinsamen Freundschaft – nur um danach den Kontakt abzubrechen. Doch leider geht alles schief – Anton kommt den beiden schnell auf die Schliche und beginnt zu kämpfen – um die Freundschaft!

„Das Abschiedsdinner“ ist eine wundervolle Komödie über wahre Freundschaft in Zeiten, in denen eigentlich jeder mit jedem befreundet sein möchte. Das erfolgreiche französische Autorenduo, das mit seinem Stück „Der Vorname“ einen Welterfolg landete, überzeugt erneut mit rasanten Dialogen voller Sprachwitz und bösem Humor.

Foto: Joachim Hiltmann

Werbung