St. Anna wählt neuen Kirchenvorstand

St. Anna wählt neuen Kirchenvorstand

Lintorf. Am 17. und 18. November werden in den Gemeinden des Erzbistums Köln neue Kirchenvorstände gewählt. Die Kirchengemeinde St. Anna muss bei diesen Wahlen den Kirchenvorstand von 16 auf zehn Mitglieder verkleinern. Grund ist die unter 10.0000 gesunkene Zahl der Gemeindemitglieder in St. Anna.

Der Kirchenvorstand ist vor allem für die Finanzen, die Immobilien, die Kindergärten und das Personal der Gemeinde zuständig. Der Kirchenvorstand von St. Anna hatte bislang 16 gewählte Mitglieder und den Leitenden Pfarrer, Benedikt Zervosen, als geborenes Mitglied. Die Mitglieder werden für sechs Jahre gewählt, wobei alle drei Jahre die Hälfte neu gewählt wird. So wird die Kontinuität der Arbeit gewährleistet. Aufgrund der gesunkenen Zahl katholischer Christen in St. Anna muss die Zahl der Mitglieder nun auf zehn reduziert werden.

In diesem Jahr scheiden acht Mitglieder aus, weil ihre sechsjährige Amtszeit endet. Von den verbleibenden acht Mitgliedern scheiden weitere drei per Losentscheid aus, so dass letztlich fünf gewählte Mitglieder übrig bleiben. Bei der Wahl im November werden dann fünf neue Mitglieder gewählt. Voraussichtlich im Dezember wird sich der neue Kirchenvorstand konstituieren.

Zur Kirchengemeinde St. Anna gehören die Filialkirchen St. Bartholomäus (Hösel), St. Christophorus (Breitscheid) und St. Johannes und die Hauptkirche St. Anna (beide Lintorf).