Spargel Deluxe

Spargel Deluxe

Lintorf. Am Johannistag ist Schluss – danach gibt es keinen Spargel mehr. Die kurze Zeit der Verfügbarkeit muss also genutzt werden. In der Frühlingsausgabe von „Einfach hausgemacht“ werden gleich mehrere leckere Rezepte vorgestellt. Eines davon hat uns so gut geschmeckt, dass wir es auf jeden Fall weiter verteilen wollen. Ein köstlich frischer Salat mit weißem Spargel, frischen Radieschen und karamellisierten Walnüssen. Einfach in der Zubereitung, aber ein echtes Geschmackserlebnis, das in den frischen Frühlingsfarben für gute Laune am Esstisch sorgt.

Als Vorspeise oder kleiner Snack für vier Personen:

Salat: 500g weißer Spargel, 10  bis 12 Radieschen, 1 Tl Salz, 2 El Zucker, 2 kleine Romanasalatherzen, 1 Bund Schnittlauch, 50g Walnüsse, 100g Ziegenfrischkäse, Dressing: 3 El Weißweinessig, 1 Tl Honig, 1 Msp Salz, 6 El Walnussöl, frisch gemahlener Pfeffer

Den Spargel waschen, schälen, die Enden abschneiden und alle Stangen schräg in dünne Scheiben schneiden. (2-4mm) Die Radieschen ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden oder hobeln. Spargel- und Radieschenscheiben in eine Schüssel geben und mit je einem Teelöffel Salz und Zucker vermischen. Mindestens dreißig Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den restlichen Zucker einstreuen und unter gleichmäßigem Wenden der Nüsse karamellisieren lassen. Die Nüsse sofort auf ein Backpapier geben, verteilen und auskühlen lassen. Den Romanasalat waschen, harte Blattansätze entfernen, trocken schleudern und in Streifen schneiden.

Essig, Honig, Salz und Walnussöl in ein verschließbares Glas oder einen Dressingshaker geben und kräftig schütteln. Schnittlauch in Röllchen geschnitten zum Dressing hinzufügen. Dabei 1-2 El der Röllchen für die spätere Garnitur beiseitestellen. Spargel- und Radieschenscheiben in einem Sieb abtropfen lassen.  Romanasalat, Spargel, Radieschen und Dressing in einer großen Schüssel mischen. Eventuel noch mit ein wenig Salz und Zucker abschmecken. Den Ziegenfrischkäse cremig rühren. Sollte er danach immer noch sehr fest sein, ein klein wenig Milch unterrühren. Nun die Hälfte des Salates auf vier Gläser verteilen, je die Hälfte des Ziegenfrischkäses und der Walnüsse darübergeben. Restlichen Salat, Käse und Walnüsse in einer zweiten Schicht auf die Gläser aufteilen. Zuletzt mit den Schnittlauchröllchen garnieren.

Für den kleinen Snack passt am besten ein frisches Baguette mit ein wenig Butter oder Kräuterfrischkäse dazu. Wir haben die Spargel- und Radieschenscheiben bereits am Mittag in einem Siebservierer zubereitet und bis zum Abendessen ziehen lassen. Im Siebservierer tropft das anfallende Gemüsewasser direkt in die darunter liegende Auffangschale und das lästige Umschütten in ein Sieb entfällt. Wer kein Walnüssöl im Haus hat, kann ebenso gut klassiches Sonnenblumen- oder Rapsöl verwenden. Das Dressing schmeckt dann lediglich etwas weniger nussig.