Sonntagsführung: Rheinorange

Sonntagsführung: Rheinorange

Duisburg. Seit nun 25 Jahren steht die leuchtend orange Skulptur „Rheinorange“ dort, wo die Ruhr in den Rhein fließt. Diese ist jetzt Thema der Sonntagsführung im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40, am Sonntag, 15. Oktober, 11.30 Uhr. Für die Teilnahme an der Sonntagsführung müssen zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (neun Euro, ermäßigt fünf Euro) zwei Euro je Person bezahlt werden. 

25 Meter hoch und 83 Tonnen schwer fügt sich die Skulptur, geschaffen vom Kölner Bildhauer Lutz Fritsch, als eine weithin sichtbare Landmarke mit überregionaler Strahlkraft ein in die Silhouette der Stadt Duisburg. Die Studioausstellung dazu befasst sich mit der Geschichte und Entstehung von „Rheinorange“. Besucher haben die Möglichkeit einen Blick auf Skizzen des Künstler und Fotografien der Skulptur, zum Beispiel in der Entstehungs- und Aufbauphase, zu blicken. Dadurch wird es möglich, hinter die Kulissen eines der signifikantesten Kunstwerke Duisburgs zu schauen.

Grafik: Lutz Fritsch