Sieg für Annabell Theisen bei der LG Sieg

Werbung

Ratingen. Die Mehrkämpferinnen des TV Ratingen absolvierten ihren letzten Wettkampf dieser Freiluftsaison am ersten Oktoberwochenende bei den Mehrkampftagen der LG Sieg. Leonie Drubel, Sarah Schulte-Bunert und Carolin Wolters traten in der Altersklasse U18, Annabell Theisen in der U20 bei durchwachsenem Wetter über zwei Tage in sieben Disziplinen an. Theisen gewann den Siebenkampf mit deutlichem Vorsprung.

Rund sieben Monate nach einer Bänder-Operation am Sprunggelenk meldete sich die talentierte Mehrkämpferin Annabell Theisen im Wettkampfgeschehen zurück. Sie setzte alles daran, in diesem Jahr bei einem Siebenkampf an den Start gehen zu können. Den ganzen Sommer trainierte sie fleißig aber dosiert mit ihrem Trainerteam. Noch mit angezogener Handbremse war sie trotzdem froh, endlich wieder einen Wettkampf bestreiten zu können, bei dem sie wie gewohnt Kampfgeist zeigte. „Es sind zwar keine Bestleistungen gefallen, aber irgendwo muss man ja wieder anfangen. Ich bin zufrieden und so darf es weitergehen“, so Annabell Theisen. Die Bänder halten, sie ist wieder gesund und trainingsfähig und kann sich jetzt in aller Ruhe auf die neue Saison konzentrieren. Und zufrieden durfte sie auch sein, gewann sie doch den Siebenkampf mit fast 200 Punkten Vorsprung in ihrer Altersklasse.

Leonie Drubel festigte den zweiten Platz in der AK U18 mit guten Leistungen in ihrer Paradedisziplin Hochsprung, sowie im Weitsprung und – trotz missglücktem Anlauf zur ersten Hürde – über die 100m Hürden.

Der zweite Wettkampftag gehörte Carolin Wolters. Nach dem ersten Tag auf Platz sieben liegend startete sie eine tolle Aufholjagd. Mit neuer persönlicher Bestleistung im Speerwurf und einem beherzten Lauf über die 800m war sie selber und auch das Trainerteam freudig überrascht in der Endabrechnung den dritten Platz erreicht zu haben.

Sarah Schulte-Bunert, noch der U16 angehörend startet in ihrem ersten Siebenkampf, für den sie in die AK U18 hochgemeldet wurde. Über die längere Hürdendistanz kam sie leider an der achten Hürde ins straucheln aber rettete sich trotzdem in einer hervorragenden Zeit ins Ziel. Bekannt als gute Sprinterin sammelte sie über die 100m Sprintstrecke und auch im Weitsprung wertvolle Punkte die am Ende Platz sieben für sie bedeuteten.

Die Freiluftsaison ist somit für die Sportler des TV Ratingen beendet. In den Herbstferien heißt es nun zu regenerieren und nach einer gemeinsamen Fahrt für ein verlängertes Wochenende nach Holland mit dem Wintertraining zu beginnen und sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.