SG Ratingen holt Ty Reed

Werbung

Ratingen. Zur Rückrunde hat Handball-Regionalligist SG Ratingen für die Rechtsaußenposition den US-Nationalspieler Ty Reed verpflichtet. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2019, also dem Ende der laufenden Saison.

Reed begann das Handballspielen erst nach dem College mit 22 Jahren. Zuvor war der Linkshänder im American Football aktiv. Zwei Mal gewann er mit seiner Mannschaft die nationale Collegemeisterschaft. Durch seine Eltern, die beide in den 80er Jahren selbst US-Nationalspieler waren, kam Reed dann zum Handball. Seit vier Jahren ist er nun schon Nationalspieler.

Der amerikanische Handballverband, der mit Cheftrainer Robert Hedin (vormals MT Melsungen und Nationaltrainer Norwegens) zur Zeit professionelle Strukturen aufbaut, möchte rund um das Drehkreuz des internationalen Flughafen Düsseldorfs einen europäische Standort entwickeln, für den die SG Ratingen durch die Verpflichtung Ty Reeds der erste Ansprechpartner geworden ist. Der Kontakt zu den Dumeklemmern entstand durch den gebürtigen Ratinger und ehemaligen Bundesliga- und deutschen Nationalspieler Andreas Hertelt. Der frühere Linksaußen ist nebenberuflich als einer der beiden Teamleiter im Management der amerikanischen Nationalmannschaft tätig.

Andreas Hertelt freut sich, dass durch die Verpflichtung Ty Reeds „die bestmöglichen Trainingsbedingungen für den Spieler geschaffen werden und Reed auf der anderen Seite zu den sportlichen Zielen der SG Ratingen beitragen kann“.

SG-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp schlägt in die selbe Kerbe: „Wir bekommen einen sehr schnellen, athletischen Spieler auf der Außenposition dazu, der unserem Kader weiterhelfen kann.“

Sein Debüt im Löwendress wird Ty Reed schon im nächsten Heimspiel, gegen den TV Rheinbach, geben können.

Werbung