Schwarzwald: Auf den Spuren der Hirtenkinder

Schwarzwald: Auf den Spuren der Hirtenkinder

Gutach im Breisgau. Jeder Schritt ein anderer Blick – das Zwei-Täler-Land im Herzen des Schwarzwaldes belohnt Wanderer mit immer wechselnden Aussichten auf beeindruckende Landschaften aus Wäldern, weiten Tälern und Streuobstwiesen. Neben dem Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland Zweitälersteig, den Herzenswegen oder den Schwarzwälder Hüttenwinkeltouren entdecken Wanderer die Besonderheiten der Region bei zahlreichen Themenwanderungen. Sie lauschen den Geschichten, Sagen und Erzählungen der Naturführer am Rohrhardsberg, die zum Naturschutz ausgebildet wurden. Sigi Wernet ist seit seiner Kindheit auf den steilen Hängen rund um das Yachtal unterwegs und mit Leib und Seele Naturführer. „Anderen Menschen das Bewusstsein schärfen und den aktiven Naturschutz näher bringen, liegen mir ganz besonders am Herzen“, meint Wernet. Auf seinen Barfußwanderungen begeben sich die Gäste auf die Spuren der Hirtenkinder im Schwarzwald und erfahren Wissenswertes über die Natur- und Kulturlandschaft des Zwei-Täler-Lands.

Barfußwanderungen auf den Spuren der Hirtenkinder

Von Mai bis Oktober ist Sigi Wernet barfuß unterwegs und führt die Teilnehmer auf den Pfaden der Hirtenmaidli und Hirtenbuben durch die Landschaft des Yachtals. Vorbei an Streuobstwiesen, historischen Höfen und steilen Hängen erzählt der Hirtenbub an mehreren Stationen entlang des Yacher Brot-, Hirten- oder Höhenweges vom mühsamen Leben der Hirtenkinder. So weiß er etwa, wie die Jungen und Mädchen ihre kalten Füße wärmten oder warum sie barfuß unterwegs waren. Bei einer Steigung bis zu 45 Prozent und Höhenunterschieden von bis zu 800 Metern ist die Wanderung körperlich sehr anstrengend und lässt die Teilnehmer erahnen, welche Strapazen die Hirtenkinder auf sich nehmen mussten. Doch die Wanderer werden mit verschiedenen Blickwinkeln auf das Yachtal und beeindruckenden Aussichten bis nach Straßburg, in das Rheintal und an besonders schönen Tagen sogar bis in die Alpen für ihre Mühen belohnt. Von selbstgemachtem Speck über frisches Holzofenbrot bis hin zum eigens gebrannten Schnaps – auch der Genuss und die Erholung kommen auf den Touren mit Sigi Wernet bei einer Einkehr in die zahlreichen Höfen und Hütten nicht zu kurz. Keine Wanderung ist wie die andere und der Naturführer geht ganz individuell auf die Wünsche und Interessen der Teilnehmer ein.

Naturführer Rohrhardsberg – Aktiv für den Naturschutz

Der Rohrhardsberg ist eine der höchsten Erhebungen im Mittleren Schwarzwald und begeistert Naturliebhaber mit einer abwechslungsreichen Landschaft aus Wäldern, Weiden, Wiesen und Mooren. Mit den „Naturführern Rohrhardsberg – Nature Guides“ entdecken Gäste das Naturschutzgebiet aus unterschiedlichen Perspektiven. Sei es nun auf dem Mountainbike oder zu Fuß – die Themenwanderungen führen die Gäste unter anderem zu seltsamen Gesteinsformationen, kleinen Vampiren oder auf literarischen Wegen durch die Natur. So erleben Besucher nicht nur die Schönheit der Natur, sondern erfahren dabei auch noch Wissenswertes zum aktiven Naturschutz der Region.

Weitere Information zu allen Unterkünften sowie einen kostenlosen Buchungsservice gibt es bei ZweiTälerLand Tourismus, Telefon 07685/19433 oder im Internet.

ZweiTälerLand – Hirtenbub Sigi Wernet (Foto: Clemens Emmler)