Schulchor singt für Heimatfreunde

Werbung

Lintorf. „Ihr habt es bis in den Chor geschafft, ich nicht“, begrüßt Andreas Preuß, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Lintorfer Heimatfreunde, eine Abordnung des Schulchors der Johann-Peter-Melchior-Schule. Er erklärt den Grundschülern, dass er nicht im Schulchor mitsingen durfte, weil er zu schlecht gesungen habe.

Rund 40 Lintorfer waren zum vorweihnachtlichen Abend der Heimatfreunde in den Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses gekommen. Bei Punsch, selbstgebackenen Plätzchen und weihnachtlicher Dekoration lauschten die Gäste den Weihnachtsliedern und Weihnachtsgedichten der jungen Sänger. Am Klavier begleitet wurden sie von ihrem Musiklehrer Andreas Rieger.

Doris Augustiniak las dazu Weihnachtsgeschichten vor, die sich um den Weihnachtsbaum und die Tradition des Hexenhäuschens drehten. Für die Grundschüler hatte die ehemalige Lehrerin je ein Hexenhäuschen mitgebracht. Sie hatte die kleinen, süßen Häuschen zusammen mit zwei syrischen Flüchtlingskindern gemacht.

Werbung