Schüler besuchen Bergbau-Museum

Werbung

Ratingen. Der jüngste Kulturrucksack-Tagesausflug führte eine Ratinger Schülergruppe in das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum. Das 1930 gegründete Museum zählt zu den größten Bergbaumuseen der Welt. Begrüßt wurde die Gruppe mit einem lautstarken Glückauf. Die bis heute bekannte bergmännische Grußformel verwies auf den notwendigen Wagemut, Bergbau zu betreiben.

Nach einer Förderkorbfahrt im Seilbahnsimulator erwartete die Ausflügler eine spannende Führung durch das Anschauungsbergwerk, wo sie die Arbeitswelt der Bergleute hautnah kennenlernen durften. Besonders beeindruckt zeigten sich die Kulturrucksäckler von einem riesigen Kohlehobel sowie einer echten Dahlbusch-Rettungsbombe. Vom größten Objekt des Museums, dem Fördergerüst der Zeche Germania, genoss die Ratinger Gruppe einen Panoramablick auf das Ruhrgebiet.

Der nächste kostenfreie Ausflug für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche findet am Donnerstag, 8. August, statt. Ziel ist dann das Lehmbruck Museum in Duisburg. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt entgegen (info@spielmobilfelix.de).

Foto: Stadt Ratingen

Werbung