RWL beim E-Jugendturnier in Wülfrath

Werbung

Lintorf/Kreis Mettmann. Die E-Jugend von Rot-Weiß Lintorf (RWL) nimmt am kommenden Samstag, 15. Februar, am kreisweiten Hallenfußballturnier in Wülfrath teil. Insgesamt zehn Jugendmannschaften, aus jeder Stadt im Kreis eine Mannschaft, treten ab 10 Uhr gegeneinander an.

Was sonst durch die Fachverbandsstruktur des Vereinsfußballs als unmöglich erscheint, wird am Samstag in der Sporthalle Goethestraße in Wülfrath Wirklichkeit. Zum mittlerweile 14. Mal laden der Kreis Mettmann als Veranstalter und der Kreissportbund Mettmann als Ausrichter in Kooperation mit dem Stadtsportbund Wülfrath und dem 1. FC Wülfrath zum kreisweiten E-Jugend-Fußballturnier ein.

Die gemeldeten Mannschaften (E-Jugend – Jahrgänge 2009/2010) aus den Städten des Kreises Mettmann, die sonst in die drei Fußballkreise Düsseldorf, Wuppertal/Niederberg und Solingen gegliedert sind, treffen ab 10 Uhr in der Sporthalle Goethestraße aufeinander. Die Spiele werden in zwei Fünfer-Gruppen „Jeder gegen Jeden“ durchgeführt. Anschließend, ab etwa 14:10 Uhr, finden die Halbfinalspiele und das Spiel um den dritten Platz und das Finale statt (gegen 14.40 Uhr). Die anschließende Siegerehrung, direkt nach dem Finale, wird durch den Kreisdirektor des Kreises Mettmann, Martin M. Richter, und den Vorsitzenden des Kreissportbundes Mettmann, Karl-Heinz Bruser, vorgenommen.

Außer Rot-Weiß Lintorf nehmen am Turnier teil SC Rhenania Hochdahl (Erkrath), TSV Gruiten (Haan),  SSVg Heiligenhaus, VfB Hilden 03, SSV Berghausen (Langenfeld), FC Mettmann, Sportfreunde Baumberg (Monheim),  SSVg Velbert und 1. FC Wülfrath.

Werbung