Romantisches Fachwerk und historischer Alltag

Romantisches Fachwerk und historischer Alltag

Kreis Mettmann. Historische Bauten und eine Zeitreise in die Arbeitswelt des 19. Jahrhunderts: Am Mittwoch, 27. Juni, findet die Neanderland Erlebnistour „Typisch Bergisch“ statt. Bei der Busfahrt erhalten die Teilnehmer Einblicke in eine bergische Dorfgemeinschaft und den Alltag vergangener Jahrhunderte. Für die Fahrt, die je nach Zustiegsort ab 9.45 Uhr beginnt, sind noch Plätze frei.

Die Bustour beginnt mit einem geführten Spaziergang durch das historische Dorf Gruiten in Haan. Zwischen verwinkelten Gassen und typisch bergischem Fachwerk erfahren die Teilnehmer spannende Details zur Geschichte des Dorflebens. Wie hat die Gemeinschaft damals funktioniert? Welche Gebäude genießen Denkmalschutz? Im beschaulichen Wülfrath-Düssel wartet im Restaurant Kutscherstuben ein Mittagsimbiss auf die Gruppe. Anschließend lädt das Niederbergische Museum Wülfrath zu einer Entdeckungsreise in die niederbergische Region des 19. Jahrhunderts ein. Eine große Sammlung mit historischen Möbeln und Werkzeugen lässt die Zeit lebendig werden. Neben einer bäuerlichen Backstube zeigt das Museum auch eine alte Apotheke und eine Zinngießerei. Die Rückfahrt ist für etwa 15.30 Uhr geplant.

Die Erlebnistour „Typisch Bergisch“ kostet 35 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind die Fahrt mit dem Bus, eine fachkundige Reisebegleitung, Eintritte und Führungen sowie der Mittagsimbiss. Zustiegsorte sind Velbert, Wülfrath und Mettmann. Anmelden unter Telefon 02104/99-2079 oder info@neanderland.de.

Weitere Information zu den Neanderland Erlebnistouren unter www.neanderland.de.

Foto: Kreis Mettmann/Chardin