Ratingen tanzt gegen Gewalt an Frauen

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 14. Februar, am internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen (V-Day) wird in vielen Städten die Kampagne „Eine Milliarde erhebt sich“ („One Billion Rising“) durchgeführt. Frauen und auch Männer sind eingeladen, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben – dies zum zweiten Mal auch in Ratingen auf dem Marktplatz um 16.30 Uhr.

Wer mag, kann zuvor in einem kostenfreien Tanztraining die Choreographie ein wenig einüben. Möglich ist dies am Freitag, 1. Februar, 19 Uhr, in der Bezirkssportanlage Mitte (Sportpark Keramag) und am Samstag, 9. Februar, 14 Uhr in der Turn- und Gymnastikhalle an der Graf-Adolf-Straße 7-9. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„One Billion Rising“ ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine „Milliarde“ deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, um zur Beendung von Gewalt gegen Frauen mit tausenden von Veranstaltungen in bis zu 190 Ländern der Welt.

Weitere Info und die Choreographie auf www.onebillionrising.de

Werbung