Ratingen ruft Fördergeld ab

Werbung

Ratingen. Ende des Jahres 2016 hat die Landesregierung das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ beschlossen und stellt seitdem den Kommunen zinslos Förderdarlehen für Schulbaumaßnahmen zur Verfügung. Zwischen 2018 bis 2020 stehen hieraus der Stadt Ratingen Förderkredite von rund 860.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Neben der Verzinsung übernimmt das Land hierbei auch die vollständigen Tilgungsleistungen, so dass die vorgenannten Beträge letztlich wie echte Zuschüsse wirken.

Die Verwaltung hat die Fördermittel für das Programmjahr 2017 rechtzeitig abgerufen. Auch die für das Programmjahr 2018 geplanten Schulbaumaßnahmen am Schulzentrum Lintorf (Lüftungsanlage) und an der Anne-Frank-Schule (Mensaanbau) sind nahezu abgeschlossen, so dass Schuldezernent Rolf Steuwe und Stadtkämmerer Martin Gentzsch die Fördermittel für das Programmjahr 2018 bereits abrufen konnten.

Der Einbau der Lüftungsanlage am Schulzentrum Lintorf ist erfolgt. Zudem konnte das Amt für Gebäudewirtschaft den Anbau an der Anne-Frank-Schule fertig stellen, so dass das Schulverwaltungsamt mit der Inneneinrichtung der neuen Mensa bereits begonnen hat und die organisatorischen Abstimmungen mit der Schule zur Inbetriebnahme nach den Osterferien erfolgen können.

Werbung