Polizei stellt einen Einbrecher in Tiefenbroich

Polizei stellt einen Einbrecher in Tiefenbroich

Tiefenbroich. Am Sonntagmittag, 8 Juli, gegen 12:10 Uhr bemerkte eine Nachbarin fremde Personen auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses am Gratenpoet. Da sie einen Einbruch vermutete, rief sie die Polizei. Bei der Anfahrt bemerkte eine Streifenwagenbesatzung das vermeintliche Täterfahrzeug. Dessen Fahrer beschleunigte seinen Alfa Romeo stark und versuchte in Richtung A52 zu flüchten, als er die Polizei bemerkte. Nach einer kurzen Verfolgung bremste das Täterfahrzeug plötzlich ab, so dass der Streifenwagen auffuhr. Nachdem Zusammenstoß flüchteten zwei Männer zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Bei einer sofort durchgeführten Fahndung, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, wurde ein 30-jähriger Tatverdächtiger aus Südosteuropa in einem abgestellten Anhänger gefunden und vorläufig festgenommen. Der Mann, der sich illegal in Deutschland aufhielt, wurde zunächst zur Wache gebracht und anschließend der zuständigen Ausländerbehörde übergeben. Die Ermittlungen in dem eingeleiteten Strafverfahren, auch zu dem möglichen Mittäter, dauern weiterhin an. Das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.