Polizei nimmt Diebesbande fest

Werbung

Lintorf. Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Mittwoch eine vierköpfige Diebesbande aus Duisburg festnehmen konnte.

Gegen 12:30 Uhr beobachtete eine Zeugin in einem Supermarkt an der Duisburger Straße zwei Männer und zwei Frauen beim Diebstahl. Außerdem bemerkte sie, wie die vier in einen VW Passat mit ausländischem Kennzeichen swegfuhren. Ein Freund der Zeugin fotografierte mit seinem Mobiltelefon das Fahrzeug. Gemeinsam gingen sie dann zum Marktleiter, um ihre Beobachtungen mitzuteilen.

Der Marktleiter machte sich nun in Begleitung einer Angestellten auf die Suche nach dem Passat. Auf einem Supermarktparkplatz an der Rehhecke entdeckten sie das Auto und beobachten, wie ein Mann und zwei Frauen den Laden betraten, während der andere Mann im Auto wartete. Nun informierte der Marktleiter die Polizei.

Als die Polizisten auf dem Supermarktparkplatz eintrafen, berichtete eine Mitarbeiterin des Supermarkts, dass drei Ladendiebe über den Fohlenweg in Richtung Am Potekamp flüchtig seien. Ein Polizist verfolgte die Tatverdächtigen und stellte Diebesgut aus dem Supermarkt bei ihnen sicher.

Ferner kontrollierten die Polizisten den VW Passat des Quartetts. Hier stellten sie fest, dass diverses Diebesgut, darunter Spirituosen, Kleidung, Nahrungsmittel sowie Haushaltsartikel aus dem Supermarkt im Kofferraum versteckt war.

Da die Polizisten vor Ort die Identität der Personen nicht eindeutig feststellen konnten, wurden sie zur Wache gebracht. Inzwischen ist die Identität geklärt. Es handelt es sich um zwei Männer (18 und 64 Jahre) und zwei Frauen (15 und 19 Jahre) aus Osteuropa, die derzeit in Duisburg wohnen. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren. . Auf sie wartet nun ein Strafverfahren.

Symbolbild (Polizei)

Werbung