Polizei beschlagnahmt zwei Kilo Haschisch

Werbung

Ratingen. Am Montagabend nahmen Beamte des Polizeisonderdienstes in Ratingen fünf Drogenhändler fest und beschlagnahmten über zwei Kilogramm Haschisch und eine hohe Summe Bargeld. Zuvor hatten die Polizisten einen 21-jährigen dabei beobachtet, wie dieser einem 28-jährigen Mann in einem Park in Höhe der Brunostraße Drogen verkaufte. Als die Polizisten sich zu erkennen gaben, versuchten beide Männer zu Fuß zu flüchten. Mit Unterstützung eines Diensthundes konnten die Beamten die beiden Flüchtigen schnell einholen und vorläufig festnehmen. Weitere Ermittlungen führten die Polizei anschließend zu einer Wohnung an der Oberstraße, die daraufhin durchsucht wurde. Dabei fanden die Polizisten diverse Betäubungsmittel und mehrere tausend Euro Bargeld.

Der 20-jährige Bewohner und drei weitere polizeibekannte Männer im Alter von 21 und 22 Jahren, die sich in der Wohnung aufhielten, wurden vorläufig festgenommen. Die Vernehmungen und weitere Ermittlungen dauern an.

Seit einigen Monaten führt die Polizei im Kreis Mettmann im Kampf gegen die Clan-Kriminalität, auch in Kooperation mit den städtischen Ordnungsbehörden, immer wieder Sondereinsätze durch. Der gestrige Ermittlungserfolg ist das Ergebnis eines solchen Einsatzes.

Werbung