Philharmoniker spielen Carl Orffs „Carmina Burana“

Werbung

Essen. Carl Orffs „Carmina Burana“ gehört zu den meistaufgeführten Chorwerken des 20. Jahrhunderts. Die Essener Philharmoniker präsentieren die „Beurer Lieder“, so etwa die Übersetzung, im neunten Sinfoniekonzert der Saison am Donnerstag, 25. April, und am Freitag, 26. April, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen, Huyssenallee 53. Außerdem auf dem Programm stehen Ottorino Respighis „Vetrate di chiesa“.

Zu einem besonderen Ereignis werden die Konzerte noch in anderer Hinsicht: Mit dem Collegium Vocale Gent trifft das aktuelle „Ensemble in Residence“ auf den Dirigenten Ivor Bolton und damit den Residenz-Künstler der kommenden Spielzeit an der Philharmonie Essen. Als weiteres Vokalensemble wirkt zudem der Kinderchor des Aalto-Theaters mit. Die Solisten sind Marieke Steenhoek (Sopran), Albrecht Kludszuweit (Tenor) und Heiko Trinsinger (Bariton).

Gefördert werden die Konzerte von der Alfred und Cläre Pott-Stiftung. Karten kosten zwischen 17 und 41 Euro und sind unter Telefon 0201-8122-200 erhältlich.

Ivor Bolton (Foto: Agentur)

Werbung