Patientenvortrag: Schmerz lass‘ nach

Werbung

Ratingen. Schmerzen sind ein Warnsignal des Körpers. Sie weisen darauf hin, dass mit unserem Körper etwas nicht stimmt. Wenn sich der Schmerz allerdings verselbstständigt, verliert er seine Leit- und Warnfunktion. Mit dem Schmerzzentrum hat die Ratinger Fachklinik 360° eine Abteilung, deren Schwerpunkt auf der Abklärung und Behandlung sowohl akuter, also einmaliger, als auch chronischer (dauerhafter oder ständig wiederkehrender) Schmerzen liegt.  

Über die Arbeit des Schmerzzentrums und die Möglichkeiten der Behandlung informieren Klaus Renckhoff, Chefarzt des Schmerzzentrums, und Cornelia von Laue-Jandt, die leitende Oberärztin, bei einem Patientenabend am Donnerstag, 26. September, um 17 Uhr. „Schmerz, lass nach‘ – was kann ich tun?“ lautet das Thema der Veranstaltung in der Fachklinik 360°.

Der Eintritt ist frei, um eine möglichst verbindliche und frühzeitige Anmeldung (veranstaltungen@med360grad.de oder Telefon 0234/32 56 506) wird gebeten bis spätestens zum 26. September, 12 Uhr. Die Besucher werden an diesem Abend zwei Vorträge hören. Chefarzt Klaus Renckhoff wird zunächst die Arbeit des Schmerzzentrums vorstellen. Er beschreibt, was ein Schmerzzentrum genau behandelt und wie es aufgebaut ist.

Die leitende Oberärztin Cornelia von Laue-Jandt spricht über die Inhalte und Möglichkeiten der multimodalen Schmerztherapie. Nach den Vorträgen der Mediziner sollen auch Fragen aus dem Publikum beantwortet werden.

Foto: privat

Werbung