Nordrhein-Westfalen singen Weihnachtslieder

Nordrhein-Westfalen singen Weihnachtslieder

Düsseldorf. Bei der Premiere von „Das große Weihnachtssingen“, präsentiert vom Westdeutschen Rundfunk, ist das Publikum der Star. Wenn sich am 23. Dezemberdie Arena Düsseldorf füllt, ist ganz Nordrhein-Westfalen eingeladen, zusammen mit Größen wie „Brings“ und Paul Potts, Weihnachtslieder zu singen. Ein neuer Höhepunkt im Weihnachts-Kalender von ganz Nordrhein-Westfalen soll die Veranstaltung werden. Das wünschen sich Jochen Gasser, Hauptveranstalter, und seine lokalen Mitveranstalter Stefan Kleinehr und Hans-Jürgen Tüllmann. Bis zu 53.000 Mitsänger werden erwartet, um gemeinsam im Chor die schönsten Weihnachtslieder im festlich erleuchteten und überdachten Stadion zu singen. Ein Gefühl der Gemeinschaft und der Besinnlichkeit im Lichterglanz von Düsseldorf und im WDR Fernsehen.

Die Premiere von „Das große Weihnachtssingen“ wird vom Westdeutschen Rundfunk präsentiert und am 23. Dezember um 20.15 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt. Alle, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, vor den Bildschirmen in ganz NRW im Kreis der Familie oder unter Freunden mitzusingen.

Die Idee zum Großen Weihnachtssingen hatte Jochen Gasser, der auch Organisator der Festivals „Jeck im Sunnesching“ in Köln und Bonn ist. Jochen Gasser erläutert: „Früher haben meine Familie und ich am Abend vor Weihnachten immer den Weihnachtszirkus der Nachbarstadt besucht. Das war für uns alle der Beginn von Weihnachten. Wir wünschen uns, dass das Große Weihnachtssingen zu einem solchen Brauch werden kann und wir dieses wundervolle Gefühl mit den Menschen aus dem ganzen Land NRW teilen können.“

Teilen möchten die Veranstalter auch den Erlös des Weihnachtssingens. Ein Euro jeder verkauften Eintrittskartefließt in die Projekte der „BürgerStiftung Düsseldorf“. „Wir freuen uns darauf, für Düsseldorf und mit ganz NRW zusammen, zu singen, zu sammeln und gemeinsam ins Weihnachtsfest zu feiern“, erklärt Sabine Tüllmann, Vorstandsvorsitzende der BürgerStiftung Düsseldorf. „Das große Weihnachtssingen“ markiert gleichzeitig den Abschluss von „Düsseldorf setzt ein Zeichen“ – eine weitere Aktion der Bürgerstiftung.

Ein Liederheft und Anzeigetafeln garantieren die Textsicherheit in der Arena, denn das singende Publikum ist der Star des Abends. Weltweite Evergreens und besinnliche Klassiker sind im Repertoire. Angestimmt werden die Lieder von beliebten Sängern und Bands. Im Programm, unter anderen der bekannte britische Tenor Paul Potts und die Band „Brings“. Eine atmosphärische Lichtinszenierung und dynamische Show sorgen für die passende festliche Stimmung.

Der Eintrittspreis liegt bei 9,90 Euro für einen Stehplatz und bei 19,90 Euro für einen Sitzplatz, zuzüglich der Vorverkaufsgebühr. Die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist im Preis enthalten. Auf www.weihnachtssingen.live und an allen bekannten Vorverkaufsstellen können die Karten erworben werden.

Foto: privat