Neuer Blitzer im Hildener Kreuz

Werbung

Kreis Mettmann. Auf der A 3 im Hildener Kreuz hat der Kreis in Fahrtrichtung Köln jetzt auf Beschluss der Umfallkommission eine weitere Geschwindigkeitsüberwachungsanlage installiert. Wegen der in der Baustelle verengten Fahrspuren und der stark verkürzten Auffahrtspur gilt dort Tempo 60.

Auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen der Anschlussstelle Solingen und dem Hildener Kreuz ist eine solche Anlage bereits seit fünf Monaten in Betrieb und hat sich dort bewährt. Mit rund 8000 Geschwindigkeitsüberschreitungen in dieser Zeit bei täglich rund 67.000 Fahrzeugen ist die Quote vergleichsweise niedrig. Zwar gab es 270 Fahrverbote, die Hälfte aller Geschwindigkeitsübertretungen lag aber nur im Verwarngeldbereich, also unter 21 Stundenkilometer.

Für das Baufeld und vor allem die dort tätigen Bauarbeiter bedeuten die Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen eine wirkungsvolle Absicherung.

Foto: Kreis Mettmann

Werbung