Neue Baustelle auf der A3

Werbung

Ratingen. Straßen.NRW beginnt am Wochenende mit der Einrichtung einer neuen Baustelle auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Wedau und dem Autobahnkreuz Breitscheid. Voraussichtlich drei Monate lang wird dort die Betonfahrbahn saniert und sogenannte Sedimentationsanlagen zur Regenwasserbehandlung gebaut, die Grobschmutz, Schlamm und Leichtflüssigkeiten aus dem Straßenverkehr entfernen sollen. Aufgrund von wasserrechtlichen Vorgaben darf Wasser von der Autobahn nicht unbehandelt in die Umwelt gelangen.

Von Freitag, 14. Februar, bis Mittwoch, 19. Februar, wird eine Mittelstreifenüberfahrt hergestellt. Für diese Maßnahme wird es keine Spursperrungen geben. In Fahrtrichtung Köln wird der Verkehr nach außen verschwenkt werden. Das bedeutet, dass hierbei der rechte Fahrstreifen über den Seitenstreifen geleitet wird.

Danach wird in den folgenden Wochen bis zum 28. Februar die komplette Verkehrsführung aufgebaut, sodass ab dem letzten Februar-Wochenende (29. Februar und 1. März.) die Baustellenverkehrsführung mit drei verengten Fahrstreifen in Richtung Oberhausen, einem übergeleiteten Fahrstreifen in Richtung Köln und zwei verengten Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Köln fertig sein wird.

Werbung