Mit Bürgermeister über Klimaschutz diskutieren

Werbung

Ratingen. Am Montag, 16. September, 18.30 Uhr findet ein öffentlicher Diskussionsabend zum Klimaschutz in der Stadthalle, Schützenstraße 1, statt. Bürgermeister Klaus Pesch, Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Bunse, Umweltdezernent Martin Gentzsch, Planungsdezernent Jochen Kral und Klimaschutzmanagerin Elena Plank freuen sich darauf, mit vielen Ratingern ins Gespräch zu kommen. Der Bürgerabend beginnt mit der Vorführung des Films „Energievision2050“.

„Wir sind gehalten, die Aspekte Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei jeder unserer Entscheidungen zu berücksichtigen“, sagt Bürgermeister Pesch. „Wir haben hier in Ratingen schon viel in diese Richtung unternommen, und wir wollen und müssen künftig noch mehr tun.“

Klima schützen, aber wie? Das ist die dringende Frage unserer Zeit. Energie spielt bei diesem großen Thema eine entscheidende Rolle. Wie kann sie klimaschonend erzeugt werden, wie können wir den Verbrauch senken, in der Welt und bei uns vor der Haustür? Um diese existenziellen Fragen geht es an zwei Tagen in der Ratinger Stadthalle. Am Montag und Dienstag, 16. und 17. September, macht die bundesweite Bildungskampagne „Energievision2050 – Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft“ in Ratingen Station.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Stadt und die Stadtwerke Ratingen und ist zweigeteilt. Zum einen haben mehr als 1000 Schüler die Gelegenheit, sich über die Energie der Zukunft zu informieren sowie mit Bürgermeister Klaus Pesch, weiteren Vertretern der Stadt und den Energieberatern der Stadtwerke zu diskutieren.

Multivision ist ein bundesweit tätiger gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg. Ziel des Vereins ist die Förderung der politischen und gesellschaftlichen Bildung, Aufklärung und Erziehung von Jugendlichen. Multivision konzipiert und organisiert Schulbildungsveranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen wie Ökologie, Umweltbildung, Demokratie und Menschenrechte. „Wir wollen vor allem Jugendliche direkt und unterhaltsam informieren, wie Nachhaltigkeit geht und welche Wichtigkeit sie für ihr Leben hat. Mit unserer Kampagne gelingt es uns, den schulischen Unterricht inhaltlich fundiert und intensiv anzureichern und die Schüler für eine persönliche Beteiligung zu motivieren“, sagt Franz Schättle von Multivision. Die Stadt Ratingen hat bereits mehrfach erfolgreich mit Multivision zusammengearbeitet.

Der neue Mehrgenerationentreff Tiefenbroich wurde nach höchsten energetischen Gesichtspunkten gebaut. (Foto: Stadt Ratingen)

Werbung