Michael Langenbach ist neuer Lions-Präsident

Michael Langenbach ist neuer Lions-Präsident

Ratingen. Präsident des Lions Clubs Ratingen für das Jahr 2016/17 ist jetzt Diplom-Kaufmann Michael Langenbach, der den Staffelstab von André Tünkers übernahm. Umrahmt von alpenländischer Stubenmusik des Klarinetten-Quartetts der Musikschule Ratingen unter Leitung von Paul Sevenich  legte Langenbach dar, wie er mit den Mitgliedern des Lions Clubs sein Motto „Ich bin ein Lion – ich mach‘ mit“ inhaltlich füllen will.

Die Flüchtlingswelle aus den Bürgerkriegsgebieten des Nahen Ostens hat Deutschland im letzten Jahr ziemlich unvorbereitet getroffen. Die anfängliche Willkommenskultur in der Bevölkerung ist einer gewissen Skepsis und Unsicherheit gewichen, wie die Integration von Menschen aus einem völlig verschiedenen Kulturkreis in unsere Gesellschaft gelingen kann.

Wie kann der Lions Club bei dieser immensen Herausforderung helfen, lautet dabei die Ausgangsfrage. Dabei geht es insbesondere um die Integration der Kinder und Jugendlichen in Ratingen. Sprachförderung, Schulbildung und Aufklärung haben hierbei höchste Priorität.
Mit Netzwerken, mit der Unterstützung durch die Öffentlichkeit und mit immer wieder neuen Ideen sowie in ständiger Zusammenarbeit mit der Integrationsbeauftragten der Stadt soll diese Aufgabe angegangen werden.

Für die Hilfsprojekte werden Geld- und Sachmittel benötigt. Sie werden durch verschiedene Aktivitäten des Clubs hereingeholt: durch den bekannten Advents-Kalender mit seinen schönen Gewinnen, durch das Benefiz-Golfturnier im Frühling und auch durch Spenden der Mitglieder  und Förderer des Lions Clubs.

Eine weitere Aktivität, die auch in diesem Jahr wieder durchgeführt wird, ist der Musik-Wettbewerb im Park vor Schloss Cromford. Jugendliche Bands können sich unter www.malcr.de informieren und sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Der Wettbewerb findet am 28. August statt.

Foto: privat