Lichterfest begeistert Lintorfer

Werbung

Lintorf. Als die Dämmerung am Samstagabend hereinbricht und die 4500 Teelichter angezündet sind, wird die Drupnas in ein magisches Licht gehüllt. Die Bäume werden von Scheinwerfern angestrahlt. Hunderte Lintorfer kommen in den Park im Herzen Lintorfs, um das Lichtspektakel zu genießen, das die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1464 veranstaltet.

Am frühen Abend hatten zahlreiche Helfer aus der Bruderschaft die Teelichter auf dem Rasen zu Motiven aufgestellt oder einfach nur entlang der Wege platziert. Mit Sorge dachten sie daran, all die Lichter entzünden zu müssen. Doch mit Hilfe vieler Besucher leuchteten die Lichter in wenigen Minuten.

Je dunkler es dann wurde, desto beeindruckender die Lichtinstallation. Oft wurde der Wunsch geäußert, diese Veranstaltung müsste häufiger angeboten werden. Das letzte und erste Lichterfest hatte die Bruderschaft 2014 auf der Drupnas gemacht.

„Möglich gemacht haben das Fest auch Freunde und Gönner der Bruderschaft“, sagte Schützenchef Andreas Preuß bei der kurzen Begrüßung. So stellten die Stadtwerke Strom und Wasser, Marcel Fausten illuminierte die Bäume auf der Drupnas kostenlos. Max und Angelika Kompalik unterstützten das Fest mit einer großzügigen Spende.

Werbung