Lintorfer besuchen mit FDP Bundeshauptstadt

Werbung

Lintorf/Berlin. Jürgen Stuers, Lintorfer FDP–Ratsmitglied, unternahm jetzt mit 14 Lintorfern auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Bijan Djir-Sarai eine Informationsfahrt nach Berlin. Die 14 Teilnehmer dieser viertägigen Reise kamen aus Sport, Politik, Brauchtum und Wirtschaft.

Das Programm war vielseitig und kurzweilig. Am Montagmorgen trafen sich alle Teilnehmer am Düsseldorfer Hauptbahnhof, um mit dem Zug nach Berlin zu reisen. Pünktlich trafen sie nachmittags am Berliner Hauptbahnhof ein.

In Berlin gab es dann ein volles Programm. Es gab ein Informationsgespräch beim Bundesnachrichtendienst, eine Besichtigung des Spionagemuseums und eine große Stadtrundfahrt mit Reiseführer.

Auch der Bundestag wurde besichtigt. Dabei gab es viel Information über die Arbeit des Parlamentes und der Abgeordneten. Dazu gehörte auch ein Gespräch mit den FDP-Bundestagsabgeordneten Bijan Djir–Sarai, Katja Suding und Otto Fricke. Letzter offizieller Termin war der Besuch des Tränenpalastes am Reichtagsufer. Tränenpalast nennt der Berliner Volksmund die ehemalige Ausreisehalle der Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße.

Die Lintorfer Berlinreisenden trafen sich am letzten Abend gemeinsam mit Jürgen Stuers in einem Berliner Bouleclub. Denn einige Lintorfer Mitreisenden sind Mitglieder der Pétanque Union Ratingen-Lintorf.

Foto: privat

Werbung