Leib und Rebe: Sommerfest

Leib und Rebe: Sommerfest

Lintorf. Während einige noch um den Einzug Argentiniens ins Viertelfinale zitterten, hatten sich zahlreiche Kunden und Gäste zum Sommerfest von Leib und Rebe aufgemacht. In einer großen Halle der ehemaligen Hofmannwerke, dem B115, hatten Petra und Michael Eckert wieder für ein abwechslungsreiches Angebot gesorgt. Neben biodynamisch angebauten Weinen des Weingutes Pflüger interessierten sich besonders viele für das Angebot der Weila GmbH, den R(h)eingin. Ein Gin, basierend auf der Kombination von verschiedenen Wacholderbeerarten und einem reinen, mehrschichtenfiltrierten Alkohol.

Kleine Köstlichkeiten zum Naschen gab es außerdem. Popcorn mit Erdbeer-Käsekuchen- oder Caramel-Whisky-Geschmack, verschiedene Soßen, die zu Gegrilltem oder einfach mit Nachos genossen werden können. Genuss fast ohne Kalorien gab es mit dem Schrebergartensalz von spirit-of-spice. Dünne Gurkenscheiben mit einer leichten Frischkäsehaube, die das Kräutersalz trug. Duft und Geschmack von knackigem Gemüse, würzigen Kräutern und prachtvollen Blüten für alle, die keinen eigenen Kräutergarten besitzen. Zum Abschluss dann noch ein wenig Lakritz, statt Dessert. Bærries, aus dem Hause Lakrids ist behutsam gekochter Lakritz mit fruchtig frischen Beeren, umhüllt von süßer Schokolade und das neue Sommer-Geschmackserlebnis. Wer damit noch nicht zufrieden war, konnte dann bei fashion x anders luftige Tuniken, zarte Armbänder oder eine flotte Schultertasche für den Strandurlaub erwerben und die vorher gekauften Köstlichkeiten darin bequem nach Hause transportieren.