Laufserie: Breitscheid vorne dran

Werbung

Breitscheid. Den größten Erfolg beim zweiten Lauf der Duisburger Winterlaufserie aus Sicht des TuS Breitscheid erreichte die Mannschaft über 5000 Neter. Nach einem fünften Platz zum Start der Serie machte das TuS-Trio mit Friedemann Gobrecht, Taner Egin-Richter und Meinolf Runte einen Sprung auf den zweiten Platz. Egin-Richter (28:47 Minuten) und Gobrecht (29:02) wurden Dritter in ihrer Altersklasse. TuS-Sportwart Meinolf Runte: „Das Mannschafts-Ergebnis freut mich insofern besonders, da unsere Mannschaft das höchste Durchschnittsalter im Feld aufweist.“

Jedoch nicht nur die Erwachsenen erreichten vordere Platzierungen. Karim Richter (13:26) lief über 3000 Meter im Jahrgang 2006 auf den zweiten Platz. Ein packendes Finale lieferten sich die Schwestern Laura (2004) und Finja Querforth (2007). Laura hatte am Ende die Nase um grade eine Sekunde vorne und  wurde mit 13:32 Minuten zweite in ihrem Jahrgang. Finja freute sich über den dritten Platz.

Über 15 Kilometer an den Start gingen Peter Kotseronis (1:02:26 Stunde), Malte Ifang (1:02:48), Thomas Weiner (1:08:12), Svenja Bock (1:11:25), Christof Köster (1:11:42), Christian Presser (1:22:28), Gerhard Rott (1:21:07), Armin Zielke (1:23:22) und Rainer Albrecht (1:25:41).

Über 7500 Meter liefen für den TuS Breitscheid Meinolf Runte (31:41), Cedric Gobrecht (34:37), Britta Ludwig (36:11) und Stephanie Koch (50:07).

Bei der Jugend liefen 3000 Meter Judith Alexander (14:16) und Maximilian Zielke (14:24). Lea Milnike lief 1500 Meter in 8:48 Minuten.

Foto: privat

Werbung