Kunst und Ästhetik des Protestantismus

Kunst und Ästhetik des Protestantismus

Ratingen. Das Museum, Grabenstraße 21, lädt am Donnerstag, 16. November, um 11 Uhr zum Kunstfrühstück ein. In geselliger Runde widmen sich die Teilnehmer bei einer Tasse heißem Kaffee oder Tee und einem Gebäck der neuen Sonderausstellung „Kirchenschätze – Lutherisch. Reformiert. Evangelisch“. Die Teilnahme kostet fünf Euro einschließlich Kaffee und Gebäck. Es wird gebeten, sich anzumelden, Telefon 02102/550-4180 oder museum@ratingen.de.

Dieses Mal wird Gelegenheit sein, sich mit der Kunst und der Ästhetik des Protestantismus auseinander zu setzen. Wie unterscheidet sich die Ausstattung evangelischer Gotteshäuser von der in katholischen Kirchen? Gibt es Vorgaben für die Architektur? Wie wirken die Kirchen heute auf uns? Die Ausstellung zur evangelischen Kirche in Ratingen wird als Ausgangspunkt für anregende Gespräche genutzt.