Kulturrucksackprogramm geht weiter

Kulturrucksackprogramm geht weiter

Ratingen. Auch in der zweiten Jahreshälfte können sich Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren auf unterhaltsame Reisen zu den Kulturstätten in der Region freuen. Denn das Ratinger Ausflugsprogramm des Projektes „Kulturrucksack NRW“ wird ab Juli fortgesetzt und hält viele spannende Unternehmungen bereit. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.

Beim ersten Tagesausflug am Dienstag, 24. Juli, erkunden die Teilnehmer die Zeche Zollverein in Essen. „Mit dem Bergmann durch die Zeche“ lautet das Thema einer zweistündigen Führung durch das ehemalige Steinkohlebergwerk, das seit 2001 zum Weltkulturarbe der UNESCO gehört. Anschließend gibt es eine Fahrt mit der größten freistehenden Rolltreppe Deutschlands, einen Panoramarundblick auf das Ruhrgebiet sowie eine Filmvorführung im „Ruhr Visitor Center“.

Weiter geht es am Sonntag, 12. August, mit einem Ausflug nach Köln und dem Besuch des Straßenbahn-Museums der Kölner Verkehrsbetriebe. Untergebracht in einer denkmalgeschützten Wagenhalle vermittelt die Schau historischer Straßenbahnen Einblicke in die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs in der Domstadt.

 Bei den weiteren monatlichen Tagesausflügen werden das Grafschafter Museum in Moers, der Grugapark in Essen, das Duisburger Museum Küppersmühle und das Kölner Kolumba-Museum besucht.

Wer an einem der Ausflüge teilnehmen möchte, kann sich bei Michael Baaske vom Jugendamt anmelden, Telefon 02102/550-5660 oder info@spielmobilfelix.de. Die Teilnehmerzahl je Ausflug ist begrenzt. Weiterführende Information zum Projekt gibt es im Internet.

Foto: Thomas Willemsen