Krimibahn: Mein ist die Macht

Werbung

Düsseldorf. Nach den Erfolgen der letzten Jahre haben der Emons Verlag und die Rheinbahn gemeinsam auch 2019 wieder etwas Neues auf Lager: Am Sonntag, 17. März, um 15 Uhr entführt Autor Leon Sachs die Krimifans an Bord einer Oldie-Bahn in die spannende Welt seines neuen Thrillers „Mein ist die Macht“. Aufwändig recherchiert, auf den Punkt geschrieben und mit fundierten Hintergründen ausgestattet bietet „Mein ist die Macht“ alles, was einen guten Thriller ausmacht. Fahrt mit der Krimibahn kostet 19 Euro.

Die Handlung – ein dramatisches Szenario: Ein Bombenanschlag auf die Zentralmoschee in Köln erschüttert Europa, ein Attentat auf die Tochter des US-Präsidenten kann nur knapp verhindert werden. Unter Verdacht gerät ein französischer Rabbiner. Verzweifelt versucht er seine Unschuld zu beweisen, doch die Behörden brauchen einen schnellen Ermittlungserfolg. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem die Protagonisten erkennen: Sie können niemandem trauen – nicht einmal sich selbst.

Die Krimibahn startet und endet am Düsseldorfer Hauptbahnhof, Bahnsteig 8, an der Haltstelle der Straßenbahnlinie 709 in Richtung Neuss. Karten für die Lesung in der Oldie-Bahn einschließlich eines Kaltgetränks gibt es für 19 Euro online unter www.rheinbahn.de/rundfahrten oder in den Kundencentern der Rheinbahn. Neu ist, dass die Eintrittskarten jetzt KombiTickets sind und für die Hin- und Rückfahrt im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (Preisstufe D) gelten. Die Gäste der Krimibahn können sie bis 3 Uhr nachts in allen Bussen und Bahnen, auch in S-Bahnen, RB- und RE-Zügen, nutzen.

Werbung