Kolping: Gebrannte Mandeln beim Adventstreff

Werbung

Lintorf. Die Kolpingfamilie wird den Adventstreff der Werbegemeinschaft Lintorf am kommenden Wochenende, 7. und 8. Dezember, mit dem Duft nach Waffeln und gebrannten Mandeln und anderen kleinen Überraschungen bereichern.

„Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf den Adventstreff am kommenden Wochenende“, sagt Hans G. Rahe, Vorstandmitglied und in der Kolpingsfamilie für die Organisation des Adventstreffs zuständig. Schon seit Wochen seien die Mitglieder mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Erstmalig wird die Kolpingsfamilie die Werbegemeinschaft auch beim Auf- und Abbau der Stände unterstützen.

Die Lintorfer Kolpingsfamilie hat 90 Mitglieder. Der katholische Sozialverband geht auf den Priester Adolph Kolping zurück, der zu Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die prekäre Lage der Wandergesellen verbesserte. Gemäß seines Mottos „Die Nöte der Zeit werden euch lehren, was zu tun ist.“ engagieren sich noch heute Kolpingsmitglieder an vielen Orten in Kirche und Gesellschaft. So wird auch die Lintorfer Kolpingfamilie den Erlös ihrer Aktivitäten auf dem Adventstreff in voller Höhe für soziale Projekte spenden.

Archivfoto

Werbung