KGL: Einsatz von Roboter geplant

Werbung

Lintorf. Auch in diesem Jahr hieß es wieder am Kopernikus-Gymnasium Lintorf (KGL) „SchülerInnen werden Chefs“. Der Rotary-Club Ratingen in Kooperation mit der Firma Tünkers und verschiedenen Ratinger Unternehmen ermöglichte erneut den Schülern der Jahrgangsstufe Q1 einen abwechslungsreichen Einblick in unterschiedliche Berufsgruppen.

Die Präsentation ortsansässiger Unternehmen und der dort anfallenden Aufgaben aus den Bereichen Medizin, Unternehmensberatung, Bauen und Umwelt, Versicherung, Finanzdienstleistung und Maschinenbau bestimmte den Vormittag.

Am Nachmittag konnten die Schüler dann selbst kreativ werden. Sie sollten sich in mehreren Kleingruppen die Einsatzmöglichkeiten eines Logistikroboters in ihrer Schule überlegen. Dabei mussten sie nicht nur eine Idee entwickeln, sondern auch einen Geschäftsplan erstellen einschließlich Kosten, Umsatzpotential, Namensgebung, Werbung und sozialer Aspekte. Die Ideen wurden im Anschluss präsentiert und die Organisatoren der Veranstaltung wählten die aus unternehmerischer Sicht betrachteten besten Vorschläge aus. Die Teilnehmer der drei Gewinnerteams konnten sich über Gutscheine für Pizzaessen, Minigolfspielen oder Trampolinspringen freuen.

Ziel des Schüler-Unternehmer-Forums ist es, unternehmerisches Interesse zu wecken und auf die vielfältigen beruflichen Perspektiven als Unternehmer und Arbeitgeber aufmerksam zu machen.

Foto: privat

Werbung