Kammermusikabend mit dem Qunst.Quintett

Kammermusikabend mit dem Qunst.Quintett

Ratingen. Am Samstag, 20. Januar, 20 Uhr gastiert das „Qunst.Quintett“  im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Alexander Koval (Flöte), Julia Obergfell (Oboe), Martin Fuchs (Klarinette), Raphael Manno (Horn) und Johannes Hund (Fagott). Auf dem Programm stehen Werke von Danzi, Mozart, Nielsen, Barber und Ligeti. Eintrittskarten für 13,50 Euro gibt es im Kulturamt, Minoritenstraße 3a, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Kartenreservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Das qunst.quintett ist ein junges Bläserquintett, dessen Mitglieder schon zu Schulzeiten im Landesjugendorchester Baden-­Württemberg zusammenfanden. Schon bald nach seiner Gründung gewann das Ensemble 2011 beim Wettbewerb Jugend musiziert einen ersten Preis auf Bundesebene. Im Anschluss daran wurden die fünf Musiker für drei Jahre von Jürgen-Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler mit einem Stipendium unterstützt. 2012 trat das Ensemble solistisch mit dem Philharmonischen Orchester Heidelberg auf.

Im März 2016 wurde das qunst.quintett beim Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium und der Aufnahme in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) ausgezeichnet. Seit November 2016 ist das Ensemble außerdem Stipendiat der Villa Musica. Seinen jüngsten Erfolg verbuchte das Quintett im Mai 2017, als es beim Osaka International Chamber Music Competition in Japan einen dritten Preis gewann.

Foto: Marko Luptscho