Kabarett mit Matthias Reuter und Gästen

Werbung

Duisbrug. Matthias Reuter startet am Mittwoch, 16. Januar, mit einer Veränderung in die neue Kabarettsaison, denn nach zehn Jahren bleibt der Hut erstmals zu Hause. Aus München ist Stefan Noelle dabei, aus dem Norden kommen Turid Müller und Stephan Sieveking.

Stefan Noelle ist bekannt als Mitglied des Duos „Unsere Lieblinge“ und hat die letzten Tourneen Ulrich Roskis singend und schlagzeugspielend begleitet. Als sprachverliebter, humorvoller Liedautor und Musiker, Entertainer, Arrangeur und Komponist begibt er sich aus dem Süden nach Duisburg und zeigt, dass Bayern im Ruhrgebiet sehr willkommen sind, solange sie nicht Fußball spielen.

Musikkabarettistin Turid Müller hingegen reist mit ihrem Pianisten Stephan Sieveking aus dem Norden an und bringt ihr Programm „Teilzeitrebellin“ mit. Sie singt von der täglichen Grätsche zwischen Ideal und Wirklichkeit. Die lächelnde Blondine im kleinen Schwarzen spießt treffsicher auf, was wir nur allzu gern unter den Teppich unserer eigenen Prinzipien kehren, betrachtet das Land und stellt zurecht die Frage: „Ist das noch Psychiatrie oder schon Politik?“

Gastgeber Matthias Reuter hat neue Texte und Lieder dabei und blickt auch aufs alte Jahr zurück. Wie immer nach dem Motto: „Auswärts denken mit Getränken!“, denn die gibt es natürlich auch.

Karten sind ab sofort für zwölf Euro in der Bezirksbibliothek Rheinhausen erhältlich, sie reserviert werden, Telefon 02065/905-8467. Karten an der Abendkasse kosten 15 Euro. Die Veranstaltung in der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.

Foto: Torge Niemann

Werbung