Junge Union sucht Gespräch mit jungen Leuten

Werbung

Lintorf/Ratingen. Die Junge Union Ratingen (JU) beginnt die Gesprächsreihe „JUnges Ratingen – we need you!“ am Dienstag, 18. Juni, 18:30 Uhr im Bürgershof am Lintorfer Markt 2. Gemeinsam mit Edzard Traumann, dem ehemaligen ersten Beigeordneten der Stadt Ratingen und Lehrbeauftragten an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, möchten die Jugendlichen über Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung – vor allem für junge Menschen – diskutieren.

„Wir möchten in diesem Jahr mit vielen verschiedenen Veranstaltungen und Projekten den Blick auf die Erwartungen der jungen Ratingerinnen und Ratinger legen“, erläutert Tim-Oliver Mühling. Der Jungen Union sei es wichtig zuzuhören und den richtigen Zugang zu finden. Dabei geht es der Nachwuchs-Organisation der CDU darum, die wichtigsten thematischen Schwerpunkte herauszuarbeiten, die richtigen Social-Media-Kanäle anzubieten und für junge Menschen ansprechende Veranstaltungsformate zu finden. „Wir freuen uns über jede Anregung und Idee, die an uns herangetragen wird, damit wir unsere Arbeit für junge Ratinger optimieren können“, sagt Mühling.

„Gerade vor dem Hintergrund der vergangenen Europawahl möchten wir über die verschiedenen Arten der Beteiligung sprechen“, erklärt Theresa Dietz, Stadtverbandsvorsitzende der Jungen Union. Die „Fridays-for-future“-Initiative und auch das Rezo-Video hätten gezeigt, das sich politische Kommunikation im Wandel befinde.

Wer jünger als 35 Jahre ist, mit seiner Meinung nicht hinterm Berg halten wolle und dabei helfen möchte, etwas zu verändern, sollte daher am kommenden Dienstag nach Lintorf in den Bürgershof kommen.

Werbung