JPM und Heimatverein vereinbaren Zusammenarbeit

Werbung

Lintorf (mvk). Am Montag wurde die bereits schon lange gelebte Kooperation zwischen der Johann-Peter-Melchior-Grundschule (JPM) und dem Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) offiziell besiegelt. In einer kleinen Feierstunde, die der Schulchor mit Martinsliedern bereicherte, unterzeichneten Walburga Fleermann-Dörrenberg, stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins und Schulleiterin Marlene Stuckart eine Kooperationsvereinbarung, die weitere gemeinsame Ziele festhält und die Zusammenarbeit intensiviert.

Diese Bildungspatenschaft, derzeit betreut von Walburga Fleermann-Dörrenberg und Lehrerin Heike Seger, wurde von Andreas Weinhold (Schulministerium) initiiert. Er wohnte zusammen mit Meike Paprotta-Kübler (Heimatministerium), Ulrike Troschitz (Schulverwaltung), Barbara Lüdecke und Dietmar Falhs (VLH) sowie Heike Seger und einigen Schülern der JPM der Feierstunde bei. Auch Heinz-Peter Schreven, ehemaliger Schulleiter der JPM war zu Gast. Er hatte damals die Kooperation ins Leben gerufen.

Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung ging es zusammen in das Archiv der Heimatfreunde, wo die Schüler mit großem Interesse in den alten Dokumenten stöbern durften. Dafür trugen sie, wie ein echter Archivar, weiße Handschuhe. Mit äußerster Vorsicht nahmen sie die Papiere in die Hand und versuchten begeistert, die alten Schriften zu entziffern. Als kleines Andenken durfte sich jeder ein Dokument aussuchen, dass für sie eingescannt und zum Mitnehmen ausgedruckt wurde.

Foto: privat

Werbung