Infoabend mit der Flughafenfeuerwehr

Werbung

Düsseldorf. Der nächste Infoabend des Nachbarschaftsbüros am Flughafen findet am Donnerstag, 12. Dezember, ab 18 Uhr in der Flughafenzentrale an der Flughafenstraße 105 statt. Thema wird dieses Mal die Arbeit der Flughafenfeuerwehr sein. Einer der Höhepunkte des Vortrags von Thomas Jeziorek, Leiter der Flughafenfeuerwehr, ist sicherlich die Vorstellung der beiden neuen „Panther P148“-Löschfahrzeuge. Die jeweils über eine Million Euro teuren Fahrzeuge gelten als das Beste, was derzeit auf dem Markt zu bekommen ist. Der Düsseldorfer Flughafen hat acht Panther im Einsatz.

In seinem Vortrag schildert Jeziorek die besonderen Herausforderungen für Brandbekämpfung am Flughafen. Die Arbeit unterscheidet sich in vielen Dingen von der Arbeit einer „normalen“ Feuerwehr. Dies gilt auch für die Ausbildung künftiger Brandmeister und die technische Ausstattung. Zu den Aufgaben der Feuerwehr am Flughafen gehören der Flugzeug- und Gebäudebrandschutz, technische Hilfsleistungen, Unterstützung bei Gefahrgutunfällen oder Rettungseinsätze auf dem gesamten Flughafenareal. Zudem gelten die Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO), die zum Beispiel die Art und Menge der vorzuhaltenden Löschmittel sowie die Mindestanzahl der Rettungs- und Löschfahrzeuge vorschreiben.

Jeziorek leitet die Flughafenfeuerwehr seit 19 Jahren und ist ausgewiesener Fachmann für Brandbekämpfung. Nach seiner Ausbildung zum Diplomingenieur Sicherheitstechnik mit Schwerpunkt Brand- und Explosionsschutz führte er unter anderem die Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird gebeten, sich rechtzeitig anzumelden, Telefon 0211/421 23366 oder an buergerinfo@dus.com. Nach Möglichkeit sollten die Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Flughafenfeuerwehr bei einer Übung auf dem Flugfeld (Foto: Lintorfer)

Werbung