Icelandair fliegt nonstop nach Reykjavik

Werbung

Düsseldorf/Reykjavik (Island). Am vergangenen Donnerstag startete der Icelandair Flug FI578 von Keflavík aus mit einer Nonstop-Verbindung zum Flughafen Düsseldorf. Es ist ein Jahrzehnt her, seit die Fluggesellschaft Flüge von Düsseldorf aus durchführte. Düsseldorf ist das 23. europäische Gateway der Fluggesellschaft. Bei der Ankunft wurden die Passagiere mit einem Wasserkanonen-Salut und einem Fest am Gate begrüßt.

Icelandair wird die Strecke im April dreimal pro Woche und ab Mai bis zu viermal pro Woche anfliegen. Der Flug FI579 startet um 14 Uhr in Düsseldorf und landet montags, mittwochs, donnerstags und samstags um 15:40 Uhr in Keflavík. Perfekt, um einfache und schnelle Verbindungen nach Nordamerika anzubieten oder ein Wochenende in Island zu verbringen. Der Flug FI578 startet um 7:40 Uhr in Keflavík International und kommt um 13 Uhr in Düsseldorf an.

„Wir freuen uns sehr, wieder in Düsseldorf zu sein“, erklärte Birna Ósk Einarsdóttir (Icelandair) bei der Ankunft des Erstfluges. „Düsseldorf ist Icelandairs fünftes Gateway in Deutschland nach Berlin, Frankfurt, München und Hamburg. Wir freuen uns, unser Netzwerk auszubauen und unseren Kunden einen einfachen und direkten Zugang zu Island und all unseren Gateways in Nordamerika zu bieten.“

Dieser neue Service wird auch dazu beitragen, Reisende aus Belgien und den Niederlanden anzubinden, die nun auf ihrer Reise nach Island und Nordamerika zwischen Brüssel, Amsterdam oder Düsseldorf wählen können. Der neue Service wird mit einer Boeing 757 mit einer Flugzeit von rund drei Stunden und 30 Minuten betrieben.

Foto: Flughafen

Werbung