Horst Keining: Ausstellung im Museum eröffnet

Werbung

Ratingen. Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, präsentiert die neue Sonderausstellung „Horst Keining: BluRred ScOop“ mit über 200, teils großformatigen, Werken des Düsseldorfer Künstlers. Die Ausstellung wurde am Freitag unter regem Publikumsinteresse eröffnet. Sie ist bis zum 15. März zu sehen. 

Die Ausstellung findet anlässlich des 70. Geburtstags von Horst Keining in diesem Jahr statt und legt einen Schwerpunkt auf dessen Arbeiten der letzten fünf Jahre. Unter dem Titel “BluRred ScOop“ wird auf zwei Etagen im Museum ein vorläufiges Ergebnis seiner malerischen Überlegungen zur Verbindung von Erzählung und Unschärfe vorgestellt. So ermöglichen unsere Wahrnehmungsgewohnheiten erst ein Zurechtfinden in unserer Welt. 

Horst Keining

Horst Keining lebt in Düsseldorf, wo er sein Studium an der Kunstakademie bei Erwin Heerich 1976 als Meisterschüler abschloss. Seit vielen Jahren entzieht er den Kunstfreunden als Maler unermüdlich den Boden. Zugleich schafft er durch fehlende Konturen neue erweiterte Möglichkeiten für unsere Phantasie. Dieses Moment wird verstärkt durch die Überlagerung von bis zu vier figürlichen und abstrakten Bildelementen, die auch Schrift und Ornament einbeziehen. Ohne direkten Zusammenhang der Bestandteile fordern Keinings Bilder dazu heraus, explizit erzählerische Verbindungen zu finden, sie namentlich zu erfinden.

Fotos: Michael Baaske

Werbung