„Heiter bis wolkig“ in der Christuskirche

Werbung

Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann/Homberg. Am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr ist das Konzert „Heiter bis wolkig“ in der Christuskirche, Dorfstraße 6 in Homberg, zu hören. Dorothea Wessel, Sopran, Christian Goldbrunner, Querflöte und Ulrich Cyganek an der Romantischen Orgel, haben ein abwechslungsreiches Programm mit Werken aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zusammengestellt. „Heiter bis wolkig“ beschreibt dabei die musikalische Atmosphäre, die jedoch in den überwiegend kurzweiligen Kompositionen vornehmlich beschwingt daher kommt. Dabei wird auch die eher selten solistisch zu hörende Piccoloflöte einen besonderen klanglichen Akzent setzen. 

Neben Psalmenvertonungen wie „Der Herr ist mein Hirte“ oder „Singet dem Herrn ein neues Lied“, erklingen meditative Orgelkompositionen sowie Stücke für Flöte und Orgel, die sich als roter Faden durch die Programmfolge ziehen. Dabei dürfen sich die Besucher auf ein farbenfrohes und klanglich abwechslungsreiches Programm freuen, dass in lockerer Abfolge Ernstes und Heiteres gegenüberstellt und deutlich macht, dass moderne Musik nicht unbedingt „schräg“ daher kommen muss.

Der Eintritt zur einstündigen Abendmusik ist wie immer frei.

Foto: Michael Baaske

Werbung