Grugapark feiert 90. Geburtstag

Werbung

Essen. Die Sonne schien am 29. Juni 1929 in Essen. Die Stadtprominenz hatte sich schon früh aufgemacht, um eine besondere Veranstaltung zu besuchen: die Eröffnung der Großen Ruhrländischen Gartenbau-Ausstellung – kurz GRUGA. Damals versprach Oberbürgermeister Franz Bracht in seiner Eröffnungsrede: Die GRUGA soll auch in Zukunft Volkspark sein – und das ist sie auch heute noch, wenn sie auf 90 Jahre Parkgeschichte zurückblickt. Der Grugapark feiert in diesem Jahr seinen runden Geburtstag mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen.

„Der Essener Grugapark zählt zu den traditionsreichsten Parks in Nordrhein-Westfalen und zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt Essen und darüber hinaus. Wir sind stolz darauf, hier eine Grünanlage mit einer Größe von über 60 Hektar zu haben, die auf so eine lange und ereignisreiche Geschichte zurückblickt“, sagt Simone Raskob, Umwelt-, Bau- und Sportdezernentin der Stadt Essen. Der Grugapark hat sich über die Jahrzehnte immer wieder gewandelt und neu erfunden. Doch trotzdem finden sich zahlreiche Spuren, die an seine Gründung erinnern: Der Grugaturm stand zum Beispiel schon 1929 und auch die Dahlienarena – wenn auch baulich inzwischen verändert – befindet sich am früheren Standort.

Der Grugapark ist heute ein Park, der den Bürgern Essens, aber auch Touristen naturnahe Erholung und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bietet. „Der Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga (AUVG) hat ein großes Interesse daran, dass der Grugapark attraktiv bleibt. Deshalb ist die Grundlage für unser Handeln das Parkentwicklungskonzept, das die Interessen der Bürgerinnen und Bürger beinhaltet. Für uns als Ausschuss steht fest, dass der Grugapark auch in Zukunft ein Volkspark für alle Generationen bleiben soll“, betont Hans-Peter Huch, Vorsitzender des AUVG.

In diesem Jahr können die Besucher noch etwas mehr erleben als sonst. „Auch wenn der bedeutendere 100. Geburtstag des Parks in nicht mehr allzu weiter Ferne liegt, möchten wir unser Jubiläum mit einigen besonderen Veranstaltungen begehen. Ein Höhepunkt unseres Veranstaltungskalenders ist in diesem Jahr ein großes Geburtstagsfest vom 16. bis 18. August, zu dem wir schon heute herzlich einladen möchten. An drei Tagen feiern wir ein Fest mit zahlreichen Geburtstagsüberraschungen – eine Zeitreise durch die Geschichte des Parks mit Musik, Tanz und Kleinkunst für Groß und Klein“, kündigt Melanie Ihlenfeld, Fachbereichsleiterin Grün und Gruga, an.

Bereits jetzt gibt es eine Ausstellung mit historischen und aktuellen Fotos aus dem Park, die noch bis zum 24. April im Infocenter des Grugaparks zu sehen ist und eine Führung des Freundeskreises Grugapark Essen erzählt über die Geschichte des Parks. Auch bei den anderen Veranstaltungen im Park wie dem FreiluftKonzert der Essener Philharmoniker (29. Juni), dem „Weltkindertag“ (22. September) und „Essen erntet“ (3. bis 6. Oktober) wird der runde Geburtstag immer wieder eine Rolle spielen. Eine ganz besondere Einladung spricht der Grugapark für alle Bürger aus, die wie die GRUGA im Jahr 1929 geboren wurden: Alle 90-jährigen Essener und die, die 2019 noch 90 Jahre alt werden, erhalten in diesem Jahr wiederholt und jederzeit freien Eintritt in den Grugapark. Dieses Angebot gilt ebenfalls für Sonderveranstaltungen des Grugaparks.

Foto: Moritz Leick/Stadt Essen

Werbung