Gemeinde verabschiedet Pfarrerin Hasselhoff

Werbung

Lintorf. Pfarrerin Susanne Hasselhoff wird am Freitag, 12. Juli, um 18.30 Uhr in einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche verabschiedet. Im Anschluss gibt es einen Empfang im Gemeindezentrum, Bleibergweg 78. Hier können sich die Lintorfer persönlich von Pfarrerin Hasselhoff verabschieden.

Seit 1. Januar 2012 ist Hasselhoff in der Kirchengemeinde Lintorf-Angermund im Dienst, zunächst als Pfarrerin mit besonderem Auftrag. Im Januar 2013 wurde sie als Pfarrerin in die zweite Pfarrstelle Lintorf gewählt. Zum 1. August 2019 wird sie die Kirchengemeinde verlassen, um eine neue Tätigkeit bei der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover aufzunehmen.

„Seit Januar 2012 war Frau Pfarrerin Hasselhoff mit viel Engagement und Freude in unserer Gemeinde tätig“, erklärt die Presbyteriumsvorsitzende Raili Volmert.

Dabei hat sie bestehendes bewahrt und ausgebaut, wie Krabbelgottesdienste, Frühstücksgottesdienste, Arbeit in den Tagestätten für Kinder oder die Arbeit mit Konfirmanden. Darüber hinaus hat sie neues geschaffen, wie einen regelmäßigen Gottesdienst, Projekte im Haus Bethesda oder zusammen mit Bettina Borsch (Leiterin der Jugend- und der Seniorenarbeit der Gemeinde), die Beteiligung am Citylauf oder Godly-Play-Gottesdienste.

„Gerne erinnere ich mich an einen Gottesdienst, den Frau Hasselhoff auf dem Reiterhof mit uns gefeiert hat“, sagt die Presbyteriumsvorsitzende. Auf den Spuren Martin Luthers interviewte sie dabei einen Reiter hoch zu Ross. Und hinterher durften die Kinder eine Runde reiten.

Die Gemeinde schätzte ihre lebendigen Gottesdienste, ihr stets offenes Ohr und ihre interessierte und einfühlsame Art. „So macht es uns als Presbyterium traurig, sie ziehen zu lassen“, so Volmert.

Bis zur Wahl eines neuen Pfarrers auf die zweite Pfarrstelle in Lintorf gibt bei allen pfarramtlichen Fragen das Gemeindebüro (02102 / 34570) Auskunft.

Foto: privat

Werbung