Geisel legt Grundstein für Sporthalle

Werbung

Wittlaer. Die Franz-Vaahsen-Schule erhält für 5,1 Millionen Euro eine neue Zweifach-Sporthalle. Die neue Sportstätte wird dem Schul- und Vereinssport sowie für Aktivitäten des Offenen Ganztags zur Verfügung stehen. Die Halle kann zudem von der Schule wie auch für externe Veranstaltungen als Versammlungsstätte genutzt werden. Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Mittwoch den Grundstein für den Sporthallen-Neubau auf dem Schulgelände am Grenzweg 12 gelegt. Die Fertigstellung ist für das Herbst 2019 geplant. 

„Von der multifunktionalen Zweifach-Sporthalle an der Franz-Vaahsen-Schule profitiert der ganze Düsseldorfer Norden. Die Halle wird für den Sportunterricht benötigt, aber auch die Vereine in Kalkum und Wittlaer können sich über eine neue Sport- und Veranstaltungsstätte freuen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Stadtdirektor Burkhard Hintzsche: „Die Sporthalle ist für sämtliche Sportarten, inklusive Ballsportarten ausgestattet und kann auch als Versammlungsstätte mit bis zu 999 externen Personen genutzt und barrierefrei erreicht werden. Mit diesen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten stärken wir den nahezu nördlichsten Teil des Stadtgebietes nicht nur in sportlicher Hinsicht.“

Das Raumprogramm sieht zwei Sportfelder mit jeweils zwei Umkleiden und Duschen, zwei Geräteräumen, einem Regieraum und zwei Trainerumkleiden vor. In zwei Technikräumen sind die Hausanschlüsse für Elektro, Gas und Wasser untergebracht. Der Zugang für die Schülerinnen und Schüler erfolgt über den Eingang zum Schulhof hin. Für Vereinsmitglieder und Veranstaltungen ist ein separater Eingang zum benachbarten Schützenplatz hin vorhanden.

Für die Dauer der Bauarbeiten wird der Betrieb der Schule aufrechterhalten. Die Einrichtung der Baustelle ist mit der Schulleitung und dem Schützenverein unter Berücksichtigung eines reibungslosen Schulbetriebs abgestimmt.

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

Werbung