Führungswechsel bei CDU-Sozialausschüssen

Werbung

Kreis Mettmann. Auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Mettmann der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) – den Sozialausschüssen in der CDU – hat eine Staffelübergabe stattgefunden. Der 44-jährige Thorsten Thus (links) aus Heiligenhaus übernimmt ab sofort die Führung der Arbeitnehmerschaft der CDU im Kreis Mettmann. Thus, der bisher als stellvertretender Vorsitzender im Kreis und im Bezirk Bergisches Land als Schatzmeister in der CDA engagiert ist, folgt Rolf Lotz (rechts)(Heiligenhaus), der die Geschicke der Sozialausschüsse im Kreis Mettmann zuvor über eine lange Zeit gesteuert hat.

Rolf Lotz wurde für seine langjährige Arbeit als Kreisvorsitzender auch von dem Bezirksvorsitzenden Peter Preuss (MdL) aus Düsseldorf gedankt. Im Mettmanner Kreishaus wählten ihn die  Mitglieder als Dank einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.

Ebenfalls neu oder wieder in den Kreisvorstand gewählt wurden die beiden Stellvertreter im Vorsitz Wolfgang Diedrich aus Ratingen und Annegret Schiffers aus Erkrath. Die weiteren Beisitzer sind Jürgen Rolf Braun (Heiligenhaus), Stephan Erkelenz (Erkrath), Marcus Nüse (Heiligenhaus), Dieter Schmoll (Ratingen), Hildegard Welfens (Langenfeld), Alexander Wille (Mettmann).

Besonderes Thema in den nächsten Wochen wird für die CDA im Kreis Mettmann die Lohngerechtigkeit sein. Der „Equal Pay Day“ am 18. März markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Frauen verdienen im Schnitt 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Jahr 2019 arbeiten Frauen also bis zum 18. März faktisch „kostenlos“.

„Lohnungleichheit verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz. Die CDA fordert, dass gleiche Arbeit von Männern und Frauen endlich gleich entlohnt wird. Deshalb engagiert sich die Arbeitnehmerschaft in der CDU seit der ersten Stunde beim Equal Pay Day“, sagt der frischgewählte Vorsitzende Thorsten Thus der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft im Kreisverband  Mettmann.

Seine Stellvertreterin Annegret Schiffers sagt: „Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Aufwertung von frauentypischen Berufen und gerechte Aufstiegschancen für Frauen. All diese Faktoren sind wichtig für eine bessere Bezahlung von Frauen in der Arbeitswelt.“

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in Gebieten der Sozialpolitik wie Arbeitsmarkt, Rente, Pflege und Gesundheit.

Foto: privat

Werbung